Toulouse - Deutschlands drittgrößter Ferienflieger LTU verkleinert den Flugzeugpark. Nach der Umstellung auf neue Airbus-Maschinen Ende 2003 werde das Düsseldorfer Unternehmen über 24 Flugzeuge mit rund 6000 Sitzplätzen verfügen, teilte die LTU am Mittwoch im französischen Toulouse mit. Das seien vier Flieger und rund 1400 Sitzplätze weniger als bei der alten Mischflotte aus Boeing- und Airbus-Maschinen. Die Umstellung und Verkleinerung soll der LTU jährliche Einsparungen von 48 Mill. Euro bringen. (APA/dpa)