Wien - Während der Vorstellung war Gusti Wolf immer wieder mit Szenenapplaus bedacht worden, nach Ende von Der Narr und seine Frau heute Abend in Pancomedia mit Standing Ovations, die kein Ende nehmen wollten: Das Ensemble der Burg gratulierte Mittwochnacht der Kammerschauspielerin zu ihrem 90. Geburtstag, den Gusti Wolf am Donnerstag feierte. Ein Thron war ihr an die Rampe gestellt worden. Und Direktor Klaus Bachler meinte, er könne sich ein Leben ohne Wolf in der Burg nicht vorstellen: "Ich habe meinen Vertrag auch deshalb verlängert, damit ich hier Ihren 95er feiern kann, und ich glaube, es ist fast sicherer, dass Sie hier noch Ihren 100er feiern, als dass ich dann noch da stehen werde." Gusti Wolf war sichtlich gerührt. Auch in ihrem 56. Jahr an der Burg empfinde sie die Wahrheit eines Satzes, den Raoul Aslan ihr als Debütantin gesagt habe: "Vergessen Sie nicht, Gusti Wolf: Sie treten in einen Orden ein. Und das ist es wirklich für mich!" (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 12. 4. 2002)