Wien - Wenn in tausenden Haushalten zu Lappen und Hochglanz-Reiniger gegriffen wird, kann auch die Stadt Wien nicht tatenlos bleiben: Sie führt darum auch heuer wieder den traditionellen Frühjahrsputz durch. Die MitarbeiterInnen der Magistratsabteilung 48 werden dabei aufsammeln, was die WienerInnen auf der Straße hinterlassen - vom illegal abgelagerten Sperrmüll bis zu verrosteten Pkw-Wracks.Misttelefon BewohnerInnen, die sich über "vergessene" Abfälle ärgern oder eine illegale Mini-Deponie entdeckt haben, werden gebeten, zum "Misttelefon" zu greifen und dies - unter der Wiener Nummer 546 48 - mitzuteilen. Laut einer Rathaus-Aussendung wird es vom 15. bis zum 21. April außerdem eine spezielle Aktionswoche geben. Die städtischen Mistplätze haben dann durchgehend von 7.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Damit sollen "private" Entrümpelungen von Dachböden oder Kellern erleichtert werden. (APA)