Jerusalem - Angeblich wegen Überarbeitung ist der israelische Kabinettschef Uri Shani am Freitag zurückgetreten. Wie die Regierung in Jerusalem mitteilte, bat Schani um seine Entlassung. Er werde in den kommenden Monaten ersetzt. Von offizieller Seite hiess es, der 55-Jährige habe als Grund Überarbeitung angegeben. Die israelische Presse berichtete, Spannungen im Umfeld des Ministerpräsidenten Ariel Sharon könnten Ursache für den Rücktritt sein. Besonders zwischen Sharons Sohn Omri und Shani habe es Streit gegeben. (APA)