Düsseldorf/Köln - Autoren kommen ins Haus - und das gleich fast 50 Mal. "Literatur in den Häusern der Stadt" heißt das unkonventionelle Festival, bei dem namhafte Schriftsteller in Köln und Düsseldorf "Hausbesuche" machen. Vom 6. bis zum 9. Juni stehen insgesamt 46 Lesungen in den vier Wänden literaturbegeisterter Bürger beider Städte auf dem Programm. Als Organisatoren fungieren der Kultursalon Düsseldorf und der Kölner KunstSalon. Erwartet werden zu Hausbesuchen unter anderem Bodo Kirchhoff, Urs Widmer, Sigrid Damm und Ulla Hahn. Sie lesen in Wohnungen, Ateliers und Werkstätten aus ihren neuesten Werken. Zum Auftakt der Lesereihe tragen die Autorin Elke Heidenreich und der Kabarettist Konrad Beikircher auf der Kunst-Insel Hombroich bei Neuss Satirisches von Elias Canetti vor. (APA/dpa)