Die Entwicklungsgruppe des USB-2.0-Standards gab bekannt, daß die neue Schnittstelle Daten mit einer Geschwindigkeit von 480 MBits in der Sekunde übertragen wird und somit 40mal schneller als Version 1.0 sein soll. Die Gruppe besteht aus den IT-Firmen Compaq, Hewlett-Packard, Intel, Lucent, Microsoft, NEC und Philips und gab dies auf der USB 2.0 Developer Conference in Palm Springs bekannt. Die beteiligten Firmen veröffentlichten auch einen Spezifikationsentwurf für Industrieentwickler, der es Herstellern ermöglichen soll, mit dem Entwurf von USB-2.0-konformen Geräten zu beginnen. "USB 2.0 hat ein Ziel," sagte Jason Ziller, Intel-Manager und der Sprecher der USB-Gruppe. "Die Erhöhung der Geschwindigkeit unter Wahrung der Kompatibilität mit existiernden Produkten." Es wird erwartet, daß die USB 2.0-Spezifikation-Anfang nächstens Jahres endgültig abgeschlossen ist. Erste USB-2.0-fähige Systeme und Peripheriegeräte sollen in der zweiten Häflte des Jahres 2000 in die Läden kommen. (internetworld)