Los Angeles - Regisseur David Fincher ("Panic Room") könnte auf Wunsch von Tom Cruise als dritter Filmemacher "Mission: Impossible" inszenieren. "Variety" zufolge sind Cruise und Fincher auf der Suche nach einem neuen gemeinsamen Projekt, nachdem ihre Pläne für das Kriegsdrama "They Fought Alone" platzten und Cruise sich für "The Last Samurai" entschloss. In Teil 3 von "Mission: Impossible" würde Cruise wieder als Hauptdarsteller und Co-Produzent auftreten. Bei den ersten beiden Folgen führten Brian de Palma und John Woo Regie. Für Fincher wäre eine "dritte Folgen" ein Deja-vu: "Alien 3" war 1992 sein Spielfilm-Debüt. Sandra Bullock "Undercover" Sandra Bullock könnte bald wieder in der Rolle einer FBI-Agentin in der Fortsetzung von "Miss Undercover" zu sehen sein. Laut "Hollywood Reporter" hat das Studio Castle Rock Entertainment bereits den Drehbuchautor der Original-Komödie, Marc Lawrence, für ein neues Skript verpflichtet. Ein Regisseur wurde noch nicht bestimmt. Es wird erwartet, dass Bullock wieder für den Undercover-Einsatz zu gewinnen ist. Schließlich arbeitet sie auch bei ihrem nächsten Projekt eng mit Lawrence zusammen. Der Drehbuchautor gibt mit der Liebes-Komödie "Two Weeks Notice", mit Sandra Bullock und Hugh Grant in den Hauptrollen, sein Regie-Debüt. (APA/dpa)