Hanoi - Der vietnamesische Staatspräsident Tran Duc Luong wird in der kommenden Woche Nordkorea einen dreitägigen offiziellen Besuch abstatten, wie das Außenministerium in Hanoi am Freitag verlautbarte. Es handelt sich dabei um die erste Visite eines vietnamesischen Staatsoberhauptes in Pjöngjang seit der Wiedervereinigung Vietnams im Jahr 1975. Vor wenigen Wochen hatte der südkoreanische Premier Lee Han Dong Vietnam besucht. Seit 1992 bestehen diplomatische Beziehungen und starke Wirtschaftskontakte zwischen Hanoi und Seoul. Die Beziehungen zwischen Vietnam und Nordkorea hatten sich Ende der siebziger Jahre wegen des Kambodscha-Konflikts verschlechtert, nachdem Pjöngjang ebenso wie Peking die Roten Khmer unterstützte, deren Terrorregime durch eine vietnamesische Militärintervention zerschlagen wurde. Vor zwei Jahren hatte die Regierung in Hanoi erstmals zugegeben, dass nordkoreanische Soldaten im Vietnamkrieg am Kampf gegen die USA teilgenommen hatten. Südkorea war im Vietnamkrieg als Verbündeter der USA mit starken Truppenkontingenten in Südvietnam präsent.(APA)