Anthony Quinns Auftritt als unglücklich geschminkter Buckelmann ist zuweilen schrecklich peinlich. Kaum zu glauben auch, dass der französische Poet Jacques Prévert mit dem Originalskript in irgendeiner Weise in Verbindung steht. "Notre Dame de Paris" in dieser Version steht für Luxustrash mit unfreiwillig komischen Momenten und einer brachial-erotischen Gina Lollobrigida.