Cincinnati - Der amerikanische Konsumgüterkonzern Procter & Gamble hat im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres dank solider Absatzsteigerungen bei vielen Produktgruppen gute Geschäftsergebnisse vorgelegt. Der Umsatz stieg um vier Prozent auf 9,9 Mrd. Dollar (10,95 Mrd. Euro), teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Verdient hat das Unternehmen im Berichtszeitraum 1,04 Mrd. Dollar oder 74 Cent je Aktie gegenüber 893 Mill. Dollar oder 63 Cent je Aktie im Vorjahr. Procter & Gamble verdiente unter Ausklammerung von Sonderfaktoren 1,19 Mrd. Dollar oder 84 Cents je Aktie und hat damit die Wall-Street-Erwartungen übertroffen. Procter & Gamble verdiente in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2001/02 (30. Juni) 3,44 Mrd. Dollar oder 2,45 Dollar je Aktie, plus sechs Prozent. Der Umsatz stieg um ein Prozent auf 30,07 Mrd. Dollar. (APA/dpa)