Auf der WinHEC-Konferenz hat Microsoft neue Details zur Multimedia-Schnittstelle DirectX 9 bekannt gegeben. So soll noch in diesem Monat der Beta-Test zur neuesten Version beginnen. Die Finalversion wird im dritten Quartal 2002 auf den Markt kommen, der Nachfolger DirectX 9.1 soll im März 2003 veröffentlicht werden. Neue Features Bisher wurden nur wenige der neuen Features bekannt. Unter anderem soll es folgende Neuerungen geben:
  • Displacement mapping

    Ist vergleichbar mit Bump Mapping, nur wird hierbei ein 3D-Modell mittels Texturen in seiner Geometrie verändert.

  • Vertex Shaders 2.0

  • Pixel Shaders 2.0

  • Unterstützung von 40bit Farbtiefe

    Dies soll dazu führen, dass sich bei den Berechnungen die Bildqualität nicht verschlechtert. Bei den momentanen Berechnungen mit den bisherigen Farbtiefen verschlechtert sich infolge von Ungenauigkeiten die Bildqualität. Durch die höhere Farbtiefe kann genauer gerechnet werden - das Bild wird zur Anzeige wieder auf die herkömmliche Farbtiefe heruntergerechnet. Die Bildqualität soll - laut Entwicklerangaben - aber dennoch besser sein.(red)