Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA/Michael Crabtree
Los Angeles - Wegen chronischer Schlafstörungen telefoniert die US-Schauspielerin Winona Ryder nach eigener Aussage nachts mit ihrem Kollegen Al Pacino. "Ich kann nicht schlafen, er kann nicht schlafen. Deshalb ist es normal, dass wir einander um 2.00 Uhr in der Früh anrufen", sagte die 30-Jährige in einem Interview. Nur Freunde Pacino, der ebenfalls an Schlaflosigkeit leide, habe sie mitten in der Nacht angerufen. Sie finde den 62-Jährigen "unbeschreiblich attraktiv" und "einfach unwiderstehlich", sagte Ryder. Sie seien aber einfach Freunde. Beide Schauspieler werden demnächst gemeinsam in dem Drama "Simone" zu sehen sein. Ryder spielt ebenfalls bald in der Komödie "Mr. Deeds". Karrieren Ryder war 1995 für den Film "Betty und ihre Schwestern" für einen Oscar als beste Schauspielerin und ein Jahr zuvor als beste Nebendarstellerin in "Zeit der Unschuld" nominiert worden. Ende vergangenen Jahres war sie in die Schlagzeilen geraten, weil sie in einer Boutique in Beverly Hills Waren im Wert von fast 5.000 Dollar (rund 5460 Euro) gestohlen haben soll und deswegen angeklagt wurde. Pacino gelang der internationale Durchbruch mit der Rolle des Michael Corleone in Francis Ford Coppolas Mafiaepos "Der Pate". 1992 gewann er einen Oscar für seine Hauptrolle in der Tragikomödie "Der Duft der Frauen". (APA/Reuters)