"Schmatz & Co" ist der Titel eines Videos, das Volksschulkindern zeigen soll, worauf bei Lebensmittelsicherheit in der Praxis geachtet werden muss. Kinderbuchautor Thomas Brezina erklärt die Begriffe, Gaststar ist DJ Ötzi. Bereits seit vier Jahren wird im Rahmen der EU Food Safety Kampagne versucht, Verbraucher besser zu informieren, erklärte Hannes Spitalsky, Geschäftsführer des Vereines für Konsumenteninformation (VKI) und verantwortlich für die Kampagne.Jugendliche zu mündigen Konsumenten erziehen Rund 145.000 Euro EU-Förderung stehen in Österreich für dieses Projekt jedes Jahr zur Verfügung, so der Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich, Hatto Käfer. Man wende sich in den Aktionen deshalb an Jugendliche, weil diese Gruppe zu mündigen Konsumenten erzogen werden soll. Außerdem würden die Kids auch ihren Eltern die Informationen wunderbar erklären. Heuer sei die Gruppe der sieben bis Elfjährigen die Zielgruppe. Videos und Begleitmaterial 4.800 Schulen wurden bereits mit dem Video und Begleitmaterial beliefert, berichtete Spitalsky. Die Auflage liege bei 15.000 Stück. Wichtig sei, dass schon die Kinder über Mindesthaltbarkeit, Zusatzstoffe und die "E-Nummern" Bescheid wissen. "Es wäre schön, wenn die Kids dann die Eltern aufklären", hofft der VKI-Chef. Aktion via Internet "Wir können auf gesunde Ernährung nicht mehr verzichten", erklärte Ernst Popp vom Unterrichtsministerium. Vor allem in den Fächern Geographie und Biologie, aber etwa auch in Chemie könnte Lebensmittelsicherheit ein Thema sein. In Zukunft sei gedacht, dass die Aktion via Internet weiter geführt werde. Die Kinder sollen dann eine von Brezina begonnene Geschichte weiter schreiben. Im Video wollen drei Kinder in einem Gasthaus für DJ Ötzi kochen. Sie wissen aber nur, dass der Sänger Wert auf "Food Safety" legt. Was es damit auf sich hat, erklärt ihnen und den Zusehern Thomas Brezina. Er wünscht sich, dass der Funken auch auf die Eltern überspringt, denn: "Kinder sind hervorragende Berater ihrer Eltern". (APA)