Bild nicht mehr verfügbar.

Jedes Jahr wieder: Fischen am Dach

Foto: APA/AFP/Qing
Peking - Nach anhaltenden Regenfällen hat China am mittleren und unteren Lauf des Jangste-Stromes Hochwasseralarm gegeben. Seit Anfang April regne es und die Zuläufe hätten bereits alarmierende Wasserstände erreicht, berichtete die Tageszeitung "China Daily" am Freitag. Die Behörden bereiteten sich auf mögliche Evakuierungen vor. Vizeministerpräsident Wen Jiabao habe umfassende Vorbereitungen für die diesjährige Hochwassersaison gefordert. China wird jedes Jahr zwischen April und August von heftigen Niederschlägen und katastrophalen Überschwemmungen heimgesucht. (APA/dpa)