Magdeburg - Nach dem Machtwechsel in Sachsen-Anhalt ist jetzt die neue CDU/FDP-Landesregierung komplett. Ministerpräsident Wolfgang Böhmer berief am Freitag in Magdeburg neun Minister, darunter fünf CDU-Politiker, drei Liberale und einen Parteilosen. Der Landesregierung gehören acht Männer und nur eine Frau an. "Das war mein Ziel nicht", sagte Böhmer. Er fügte hinzu: "Alle Herren des Kabinetts werden verpflichtet, eine solche Politik zu machen, dass die Frauen in Sachsen-Anhalt sich nicht beklagen müssen." Das Innenministerium übernahm der Unionspolitiker Klaus Jeziorsky. Horst Rehberger (FDP) leitet das Ministerium für Wirtschaft und Arbeit. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 18./19./20.05. 2002, dpa)