Wien - Die Voest Alpine Bahnsysteme GmbH, eine Tochter der börsenotierten Voest Alpine AG, hat eine Einigung über den mehrheitlichen Erwerb der Railpro B.V. erzielt. voestalpine Bahnsysteme soll insgesamt 70 Prozent der Anteile an Railpro B.V. erwerben, teilte das Unternehmen am Dienstag ad hoc mit. Ein Kaufpreis wurde in der Mitteilung nicht genannt. Die bisherigen Eigentümer Strukton Groep N.V., Volker Stevin Deelnemingen B.V. und BAM NBM Rail B.V. werden in Zukunft jeweils 10 Prozent Prozent an Railpro B.V. halten. Railpro B.V. ist ein auf den niederländischen Bahninfrastrukturmarkt spezialisiertes Handels- und Dienstleistungsunternehmen, das im Geschäftsjahr 2001 mit 140 Mitarbeitern rund 125 Mill. Euro umgesetzt hat. (APA)