Das US-Unternehmen Evolution Robotics hat auf der Electronic Entertainment Expo in Los Angeles seinen Bausatz für den Heimroboter präsentiert. Der ER1 verwandelt ein gewöhnliches Windows-Notebook in die Steuereinheit für einen lernfähigen Hausdiener. In der Grundversion muss der Benutzer nur noch sein Notebook über die USB-Schnittstelle anstecken und die Software installieren. Für Heimwerker bietet Evolution Robotics den Bausatz ER1-K mit Motoren, Steuerungssoftware und Fahrgestell. "Der erste Heimroboter, der mit visuellen Eindrücken navigieren und agieren kann" Der ER1 verfügt über eine USB-Kamera zur optischen Erfassung seiner Umgebung, mit dem der Roboter Objekte erkennen und verfolgen kann. Der Roboter kann bis zu fünf Bildern pro Sekunde verarbeiten. Zusätzlich ist der Roboter fähig, Videos oder Fotos zu erstellen. "Mit der Rechenleistung heutiger Pentium-Prozessoren und der zum Patent eingereichten Software ist der ER1 der erste Heimroboter, der auf der Basis von visuellen Eindrücken navigieren und agieren kann", erklärte Bill Gross, Gründer und Chef von Evolution Robotics. Für die Zukunft ist ein Greifarm geplant, mit dem der Roboter auch Objekte manipulieren kann. Spracherkennungssoftware inklusive Kernstück der Anwendung ist das User-Interface zu Kontrolle des Systems von Evolution Robotics. Damit kann der Benutzer Befehle aus einem Pull-Down-Menü auszuwählen und mit Konditionen verknüpfen. So kann der Benutzer festlegen, dass der Roboter ein Foto seiner Umgebung schießt, wenn er ein Geräusch hört, oder sich bewegt, wenn er eine E-Mail erhält. Zusätzlich ist der Roboter fähig, Bilder mit Vorlagen aus seiner Bibliothek zu vergleichen. Das Unternehmen hat den Roboter zusätzlich mit einer Spracherkennungssoftware ausgestattet. Der Roboter lässt sich auch über E-Mail steuern. Im Selbstbausatz billiger Evolution Robotics bietet den ER1 im Internet über 599 Dollar an. Wählt der Benutzer den Bausatz ER1-K und schraubt den Roboter selbst zusammen, kostet ihn das 499 Dollar. Daneben bietet Evolution Robotics auch einen Developer Kit aus Steuerungssoftware, Motoren und Aluminiumrahmen mit einer Tragfähigkeit bis zu 40 Kilogramm an.(pte)