Dass er - mehr seine Ballgäste und Sponsoren - das Vorjahresergebnis von 758.000 Euro noch einmal überbieten können würde, hätte Life-Ball-Erfinder Gery Keszler im Grunde seines Herzens nicht erwartet. Dennoch spielte der Life Ball vergangenen Sonntag die Rekordsumme von 805.000 Euro ein. Damit werden zahlreiche in- und ausländische Aidshilfeprojekte unterstützt. Schwerpunkt sind Projekte in Afrika und Osteuropa. In den zehn Jahren seines Bestehens hat Keszlers Charity-Ball insgesamt knapp fünf Millionen Euro eingespielt. (rott/DER STANDARD, Printausgabe 25./26.05.2002)