Frohnleiten - Markus Brier hat am zweiten Tag der Austrian Open beim GC Murhof seine führende Stellung unter den österreichischen Golfprofis bestätigt. Mit einer weiteren Runde von 67 Schlägen (5 unter Par) rangierte der Wiener, der als Mitglied der European Tour mit einer Ausnahmegenehmigung in der darunter angesiedelten Challenge Tour antritt, an geteilter vierter Stelle. Vom Spitzenreiter des 110.000-Euro-Bewerbs, dem Engländer Gary Birch jun., trennten Brier vor den restlichen zwei Runden drei Schläge.Katapult Walters Mann des Tages war der Südafrikaner Hennie Walters, der mit einer phänomenalen 62er-Runde für einen neuen Platzrekord sorgte. Dabei startete Walters mit einem Bogey, doch dann spielte er wie aus einem Guss und verbesserte mit neun Birdies und einem Eagle die bisher u.a. von Rudi Sailer gehaltene Bestmarke um einen Schlag. Damit verbesserte sich der 30-jährige Walters vom 107. auf den elften Platz. (APA) Resultat nach der zweiten Runde: 1. Gary Birch jun. (GBR) 131 (66-65) - 2. Ilya Goroneskoul (FRA) 133 (69-64) und Kariem Baraka (GER) 133 (66-67) - 4. Markus Brier (AUT) 134 (67-67), Sam Little (GBR) 134 (66-68) und Ivo Giner (ESP) 134 (66-68) - 7. Massimo Florioli (ITA) 135 (70-65), Scott Drummond (GBR) 135 (66-69), Massimo Scarpa (ITA) 135 (70-65) und Simon Hurd (GBR) 135 (70-65) ... 25. u.a. Sigi Beretzky (AUT) 139 (70-69), Thomas Ortner (AUT/Amateur) 139 (68-71) und Martin Wiegele (AUT/Am.) 139 (70-69)