Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: Reuters/Morgan
New York - Zum Abschluss der Aufräumarbeiten am "Ground Zero" ist am Dienstagabend der letzte noch stehende Stahlträger des zerstörten World Trade Centers entfernt worden. Unter den Augen hunderter Bauarbeiter wurde der Balken mit einem Schweißbrenner abgeschnitten und feierlich in eine US-Flagge gehüllt. Es handelte sich um die erste von drei Zeremonien zum Ende der achteinhalbmonatigen Aufräumarbeiten nach den Terroranschlägen vom 11. September. Am Donnerstag ist eine Gedenkfeier für die Opfer geplant, die um 10.29 Uhr beginnen soll - dem Zeitpunkt, an dem am 11. September der zweite der Zwillingstürme einstürzte. Dazu werden tausende Teilnehmer erwartet. Auf dem Gelände des World Trade Centers liegen derzeit noch etwa 90.000 Tonnen Trümmer. Im September waren es noch 1,8 Millionen Tonnen, die sich in einer Höhe von etwa zehn Stockwerken auftürmten. Von den 2.823 Toten wurden bisher 1.092 identifiziert. (APA)