Schlumberger kauft Marke Rossbacher Magenbitter soll künftig auch im Ausland angeboten werden Wien - Die börsenotierte Wiener Wein- und Sektkellerei Schlumberger kauft die österreichische Traditionsmarke Wunderlich Rossbacher. Die in Besitz der Familie Walser stehende Firma Wunderlich Austria Walser GmbH & Co KG (Wien) habe sich zum Verkauf der Markenrechte entschlossen, da sich die ältere Generation in den Ruhestand zurückzieht, teilte Schlumberger am Mittwoch mit. Internationaler Vertrieb Schlumberger erwarte sich nicht nur in Österreich steigenden Absatz für Rossbacher, sondern will auch ausländische Märkte - vor allem Deutschland - bearbeiten, so Martin Walser, der seit eineinhalb Jahren als Productmanager für Schlumberger arbeitet. In Slowenien ist Rossbacher bereits vertreten. Wunderlich Austria setzte 2001 nach KSV-Informationen mit 8 Mitarbeitern 4,4 Mill. Euro um. Nach dem Verkauf von Rossbacher sind unter anderem noch die Wunderlich Jagatee, Schnäpse und Punsch im Sortiment des Wiener Unternehmens, zudem vertreibt das Unternehmen Mumm Champagner und den spanische Wein Vino Albali. (APA)