Los Angeles - Das Wirken des früheren New Yorker Bürgermeisters Rudolph Giuliani ist nun Stoff fürs Fernsehen: Wie der US-Sender USA Network am Mittwoch (Ortszeit) in Los Angeles mitteilte, soll die Zeit Giulianis an der Spitze der New Yorker Verwaltung von 1993 bis zum 31. Dezember 2001 verfilmt werden. Der zweistündige Streifen basiere auf der Biographie "Rudy!" von Wayne Barrett und werde auch Giulianis in den Medien aufmerksam verfolgte Scheidung beinhalten. Hauptthema dürfte aber seine unermüdliche Arbeit nach den Terroranschlägen vom 11. September sein, die ihn zu einem nationalen Helden machte. Unter anderem kürte ihn das Magazin "Time" zur "Persönlichkeit des Jahres". Verkörpert wird Giuliani auf der Leinwand von Schauspieler James Woods. Der zweimal für die Oscars nominierte Mime weise die erforderliche "Vielschichtigkeit und Intelligenz" für die Rolle auf, erklärte USA Network.(APA)