... haben sich die Gläubigerbanken der KirchGruppe auf die Verwertung der 40-prozentigen Kirch-Beteiligung am Axel Springer Verlag geeinigt. Die Banken, die Kirchs Formel 1-Einstieg finanziert hatten, unterstützen die von der Deutschen Bank geplante Platzierung der Aktien an der Börse, sagte ein Finanzexperte. Damit bestätigte er einen entsprechenden Bericht des "Handelsblattes" .(APA/dpa)