Der größte österreichische alternative Telekom- und Internet-Anbieter UTA hat sein österreichisches Internet-Leitungsnetz verstärkt und gleichzeitig die Anbindung ans öffentliche Internet erweitert. Zwei Ringe zu je 622 Mbit/s sollen nunmehr sicherstellen, dass die Datenpakete schneller durch Österreich transportiert werden, teilt das Unternehmen mit. Drei direkte Austrittspunkte Österreichweit stünden nun für die 316.000 Internetkunden drei direkte Austrittspunkte ins World Wide Web mit einer Kapazität von mehr als 800 Mbits/s zur Verfügung. Dabei handle es sich um eine Verdoppelung der Kapazität, heißt es.(apa)