"Hallo, hallo, hier Radio Hektaphon auf Welle 600 . . .": Mit diesen Worten nahm im Jahr 1923 der erste österreichische Rundfunksender Kontakt zu sein Hörern auf - die ersten Bemühungen, den Äther für Kommunikation zu nutzen, liegen freilich noch länger zurück: rund 100 Jahre.

Die Sonderausstellung 100 Jahre Radio in Österreich auf der Schallaburg nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, durch die Geschichte des Massenmediums zu führen: von den historischen Anfängen, seinem allmählichen Aufstieg, über seine Funktionalisierung als Propagandamittel bis hin zum aktuellen Kommunikationsmedium.


(red/DER STANDARD, Printausgabe, 8.6.2002)