Erst zwei Wochen ist es her, seit DER S TANDARD über Dachbegrünungen berichtete und die Anregung zu öffentlicher Förderung aufgriff. Wiens Umweltstadträtin Isabella Kossina reagierte prompt: Schon ab kommendem Jahr sollen Gründächer in der Bundeshauptstadt gefördert werden. Umfang und Höhe der Förderung werden derzeit mit Experten erarbeitet.

Ein weiterer Schritt in Richtung mehr und hochwertigere grüne Dächer wurde Anfang Juni getan: Seither gibt es eine eigene Önorm für Dachbegrünung, die von Landschaftsökologen, Städteplanern und Gartengestaltern schon lange gefordert wurde.

Ein dieser Önorm entsprechendes Muster-Gründach ist in Wien, 22. zu besichtigen. (DER STANDARD, Printausgabe 8./9. 6.2002)