Nokia kündigt mit dem Nokia 6610 ein Triband-Handy mit Farbdisplay für das dritte Quartal 2002 an. Das Mobiltelefon unterstützt MMS und Java-Technologie. Daneben verfügt das Gerät über ein integriertes Radio und polyphone Klingeltöne. Das GSM/GPRS-Handy arbeitet in 900- und 1800- sowie 1900-Netzen. Features Das für MMS-Anwendungen wichtige Farbdisplay kann 4.096 Farben darstellen. Mit Java 2 Micro Edition lassen sich Zusatzanwendungen auf das Handy herunterladen. Bereits gespeichert sind ein Umrechner für Währungen, Temperatur-Angaben und anderen Maßeinheiten, ein Protofolio-Manager für Aktiendepots sowie Spiele auf Java-Basis. Das Handy verfügt zusätzlich über einen Terminkalender, einen WAP-Browser, eine Stoppuhr-Funktion und einen Countdown-Zähler. Mit dem Handy liefert Nokia seine PC-Suite für den Datenaustausch mit dem Desktop aus. Data Der Mobiltelefonhersteller hat das Handy mit einer integrierten Freisprecheinrichtung für Konferenzgespräche und Radiohören ausgestattet. Dem Benutzer steht eine Pop-Port-Schnittstelle für Daten- und Audioverbindungen und Zubehörfunktionen sowie eine Infrarotschnittstelle zur Verfügung. Das 84 Gramm schwere Gerät soll mit drei Xpress-on Covers in den Farben Schwarz, Weiß und Grau ausgeliefert werden. Weitere Farben sind optional. (pte)