Rom/Wien - Italien senkt nun doch das Limit für Alkohol am Steuer von 0,8 auf 0,5 Promille. Dies geht aus einem Dekret der italienischen Regierung hervor, das am Freitag von den italienischen Medien veröffentlicht wurde. Damit hat sich Italien der EU-Richtlinie für Alkohol am Steuer angeglichen. Die Verordnung tritt am 1. Juli in Kraft. Zudem hat die Regierung verordnet, dass auf Italiens Autobahnen alle Fahrzeuge auch am Tag mit Abblendlicht fahren müssen. Damit soll die Unfallgefahr gesenkt werden. Motorräder und Mopeds müssen zudem künftig auch auf allen anderen Straßen tagsüber mit Licht fahren.(APA/dpa)