Ticker-Nachlese: Christian Deutsch folgt auf Thomas Drozda als SPÖ-Bundesgeschäftsführer

Liveticker

Die SPÖ zieht erste personelle Konsequenzen, der Wahlkampfmanager steigt zum Bundesgeschäftsführer auf


Die Nationalratswahl ist geschlagen. Das vorläufige Endergebnis inklusive Wahlkartenprognose: ÖVP 37,1 Prozent, SPÖ 21,7 Prozent, FPÖ 16,1 Prozent, Grüne 14 Prozent, Neos 7,8 Prozent, Jetzt 2 Prozent, Sonstige 1,3 Prozent.

Bei der SPÖ ging es am Tag nach der Wahl schnell: Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda kündigte am Vormittag seinen Rücktritt an. Wie DER STANDARD aus roten Parteikreisen erfahren hat, wird ihm Wahlkampfmanager Christian Deutsch nachfolgen.

Was am heutigen Tag sonst noch passieren wird? Die Parteien starten ihre Beratungen über das weitere Vorgehen. Die Parteigremien von SPÖ, Neos und Jetzt treten bereits am Montag zusammen, jene von ÖVP, FPÖ und Grünen folgen am Dienstag.

Die Neos trafen sich bereits am Montagvormittag, um das für sie erfreuliche Wahlergebnis mit Zuwächsen von rund 2,5 Prozentpunkten zu analysieren. Mittags tagte dann die Liste Jetzt, die künftig nicht mehr im Nationalrat vertreten ist. Am Nachmittag treten dann Präsidium und Vorstand der SPÖ zusammen. Die Genossen müssen sich mit dem historisch schlechtesten Ergebnis der Sozialdemokratie auseinandersetzen. (APA, red, 30.9.2019)