Ungarn, Tschechien und Slowakei öffnen die Grenzen

Livebericht

Ab Freitag können Österreicher ohne Beschränkungen nach Ungarn, Tschechien und in die Slowakei einreisen. Österreich hat endlich die Beschränkungen für Reisende aus Slowenien aufgehoben. In Brasilien sind inzwischen mehr Menschen an Covid-19 gestorben als in Italien

Das Wichtigste in Kürze

  • Ungarn, Tschechien und die Slowakei öffnen die Grenzen. Österreicher können ab Freitag ohne Beschränkungen nach Ungarn und die Slowakei einreisen, auch Tschechien öffnet die Grenze bereits am Freitag um 12 Uhr vollständig für Einreisende aus Österreich, Deutschland und Ungarn, anders als wie geplant erst in der Nacht auf Samstag. Für EU-Bürger und Reisende aus Schengen-Staaten sind die Reiserestriktionen bei der Einreise nach Slowenien bereits vor einigen Wochen gefallen. Nur Österreich hatte noch bei der Einreise aus Slowenien kommend, Restriktionen aufrecht erhalten und einreisende EU-Bürger in eine zweiwöchige Quarantäne geschickt. Nun dürfen auch endlich Slowenen und andere EU-Bürger aus Slowenien kommend ohne Restriktionen wieder nach Österreich einreisen.
  • Wegen der Öffnung der Grenzen zu den Nachbarländern – außer Italien – zieht das Bundesheer 600 Milizsoldaten ab, insgesamt waren 1.400 im Einsatz. Sie hatten bisher unter anderem Personenkontrollen vorgenommen. Die Regierung hatte ja am Mittwoch verkündet, dass alle Reisebeschränkungen mit Deutschland, Liechtenstein, der Schweiz, Tschechien, der Slowakei, Ungarn und Slowenien ab Donnerstag von österreichischer Seite aus aufgehoben werden. Die Quarantäne- und Testpflicht nach einem Aufenthalt in diesen Staaten wird aufgehoben, die Einreisebestimmungen der jeweiligen Nachbarländer gelten naturgemäß noch. Noch würden die Zahlen in Italien keine Grenzöffnung zulassen, sagte Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP).
  • Die EZB weitet ihr Notfallprogramm deutlich aus und erhöhte das Volumen ihrer dafür eingesetzten Anleihenkäufe am Donnerstag von 750 Milliarden auf 1,35 Billionen Euro.
  • Im Streit mit den USA über Passagierflüge in der Zeit der Corona-Pandemie lockert China die Beschränkungen für ausländische Fluggesellschaften. Einen Tag nachdem die USA alle Landungen von Passagiermaschinen aus China ab 16. Juni verboten hatten, zeigte Chinas Luftverkehrsbehörde am Donnerstag Entgegenkommen und erlaubte ausländischen Airlines mehr Flüge nach China. Seit März waren US-Fluggesellschaften praktisch alle Passagierflüge nach China unmöglich, obwohl chinesische Airlines weiter zwischen China und den USA fliegen konnten.
  • Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) nimmt die klinischen Studien zur Wirksamkeit des Medikaments Hydroxychloroquin gegen das Coronavirus wieder auf. "Auf Basis der vorhandenen Daten zur Sterblichkeit" könnten die Studien fortgesetzt werden, sagte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus am Mittwoch. Die Tests wurden ausgesetzt, nachdem eine Studie zu dem Schluss gekommen war, dass Hydroxychloroquin Covid-19-Patienten zusätzlich gefährden könnte.
  • Die wichtigste Corona-Regel lautet: Halten Sie einen Abstand von mindestens einem Meter zu Personen ein, mit denen Sie nicht zusammenleben, und waschen Sie Ihre Hände. (red, 5.6.2020)

Weitere Informationen

Die Ages beantwortet Fragen rund um das Coronavirus unter der Nummer 0800 555 621. Sollten Sie Symptome aufweisen, rufen Sie bei der landesweit gültigen Gesundheitshotline 1450 an.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Coronavirus

Die aktuellen Zahlen zum Coronavirus

Aktuelle Covid-19-Situation in Österreich (Ages)

Bestätigte Fälle und Testungen in Österreich (Gesundheitsministerium)

Hinweise zur Situation und Verhaltensregeln in mehreren Fremdsprachen (Integrationsfonds)