Das Schwierigste an seinem Beruf, sagt René Kyselka: "Ein Gefühl für die Pferde zu entwickeln." Jedes habe seinen ganz eigenen Charakter.
DER STANDARD/ayham yossef, lisa breit

René Kyselka, 28, ist Lehrling beim Hufschmied Kurt Fabsics. Davor war er beim Bundesheer, hat also etwas ganz anderes gemacht. Wir haben ihn und seine Kollegen im Stall besucht – und erfahren, wie man Hufe so präpariert, dass sie den Pferden passen . (Lisa Breit, Ayham Yossef, 10.9.2018)