Whatsapp bekommt in Bälde Werbung. Das hat CEO Chris Daniels bestätigt.

Foto: Reuters

Es hat sich schon länger angedeutet und wurde von CEO Chris Daniels nun bestätigt: Whatsapp bekommt in Bälde Werbung. "Wir werden im Statusbereich künftig Werbung anzeigen", sagte Daniels. Das soll die Haupteinnahmequelle des Unternehmens werden und für Firmen eine gute Möglichkeit, Whatsapp-Nutzer zu erreichen.

Kein konkreter Zeitpunkt genannt

Einen konkreten Zeitpunkt nennt Daniels im Gespräch mit Outlook India nicht. Geht es nach Facebook, soll es so bald wie möglich geschehen. Das Unternehmen hat Whatsapp nämlich 2014 um rund 19 Milliarden Dollar übernommen und seither regelmäßig auf weitere Möglichkeiten der Monetarisierung gepocht.

iPhone-Tricks.de

Gründer sprachen sich dagegen aus

Den Gründern war das allerdings immer ein Dorn im Auge. Jan Koum und Brian Acton haben das Unternehmen mittlerweile verlassen. Sie äußerten sich danach in der Öffentlichkeit und zeigten sich auch durchaus selbstkritisch. Sie hätten die Privatsphäre ihrer Nutzer verkauft, wurde bei einem Gespräch etwa betont.

Umstieg leichtgemacht

Immerhin soll sich die Werbung nun nicht direkt im Messenger-Bereich finden, sondern dort, wo User Stories posten können. Whatsapp weist mittlerweile 1,5 Milliarden Nutzer auf und ist somit der populärste Messenger. Datenschützer betonen allerdings schon länger, dass auf sichere Dienste wie Signal oder Threema umgestiegen werden sollte, die nicht in der Hand von Facebook sind und noch dazu eine sichere Verschlüsselung bieten. (red, 1.11.2018)