Der 40-jährige Täter war mehr als ein Jahrzehnt bei der Stadtverwaltung von Virginia Beach angestellt. Am Freitag tötete er zwölf Menschen, darunter elf Kollegen.

Foto: Reuters / Jonathan Drake

Virginia Beach – Der Todesschütze von Virginia Beach hat seinen Job als städtischer Angestellter am Morgen der Tat selbst gekündigt. Das gab die Stadtverwaltung am Sonntag bekannt. Der Mann habe per E-Mail erklärt, dass er mit zweiwöchiger Frist seinen Arbeitsvertrag kündigen wolle.

Es habe seitens des Arbeitgebers keinerlei Disziplinarmaßnahmen ihm gegenüber gegeben. Seine Arbeitsleistung sei zufriedenstellend gewesen.

Der 40-Jährige war mehr als ein Jahrzehnt bei der Stadt angestellt, bevor er am Freitag das Feuer eröffnet und zwölf Unschuldige tötete, darunter elf Kollegen. Es kam zum Schusswechsel mit der Polizei, bei dem der Angreifer getötet wurde. (red, APA, 2.6.2019)