"Es ist ein vollkommen normaler Vorgang, dass sensibel mit Daten umgegangen wird" – Sebastian Kurz über das Schreddern.

Foto: APA/BARBARA GINDL

"Wir sind gebrannte Kinder" – Notwehr gegen Silberstein und Co., meint ÖVP-General Karl Nehammer.

Foto: VP/Jakob Glaser

"Ich sehe mich weder als böse noch als Wicht." – kein Bösewicht, der geschäftsführende FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl.

Foto: AP

"Es ist gut, wenn wir bald wieder eine Regierung haben, die Entscheidungen trifft." – für Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) geht im Beamten-Kabinett wenig weiter.

Foto: FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR

"Bestimmte blöde Witze mache ich halt nicht mehr." – fragt Peter Pilz und zieht seine Lehre aus der Grapsch-Affäre.

Foto: APA/HERBERT NEUBAUER

"Zack, Zack, Zack..... da berichten die Medien gleich wieder über meinen aktuellen Familienurlaub auf Ibiza und pushen damit meine zukünftig mögliche Ehrenbürgerschaft auf der Insel." – Strache-Humor – Heinz-Christian Strache zurück auf seiner bevorzugten Feriendestination

Foto: APA/HELMUT FOHRINGER

"Das hätte Jack the Ripper auch gehabt, wenn man die Fangruppe damals gezählt hätte." – Hans Peter Haselsteiner vom Vorzugsstimmen-Erfolg Straches post Ibiza unbeeindruckt.

Foto: APA/EXPA/JOHANN GRODER

"Wir vermessen ja nicht jeden Quadratmeter Wählerinnenpotenzial. Dazu fehlt uns im Moment auch das Geld." – Grünen-Bundessprecher Werner Kogler spart bei der Wählersuche.

Foto: APA/HERBERT NEUBAUER

"Rendi-Wagner muss ja nicht mit Kurz nach Ibiza auf Urlaub fahren." – Burgenlands LH Hans Peter Doskozil hält türkis-rot nach der Wahl für möglich.

Foto: APA/THERESA PUCHEGGER

"Das ist ein Ding der Unmöglichkeit." – sagt Kickl dagegen zu Rot-Blau.

Foto: APA/ROLAND SCHLAGER

"Ich will nicht von lauter kinderlosen Karrieristen regiert werden." – NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger.

Foto: Robert Newald

"Wenn die Justiz nicht funktioniert, kommt die Gewalt." Rupert Wolff, Präsident der Rechtsanwaltskammer.

Foto: Werner Himmelbauer

"Ich habe sogar vom Roten Kreuz ein Verdienstkreuz bekommen. Aber als Jude darf ich kein Kreuz tragen. Aber macht nichts, zum Opernball gehen wir eh nicht mehr." – Marko Feingold, langjähriger Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde in Salzburg, 106 Jahre alt.

Foto: APA/BARBARA GINDL

"Natürlich würde es mich freuen, wenn ich 120 Jahre werden würde. Aber das hat bisher nur Moses erreicht. Und so heilig war ich nie." – noch einmal Feingold.

Foto: APA/BARBARA GINDL

"Ich habe Werte wie ein junger Bursch." – Helmut Brandstätter, mit 64 Jahren fängt das politische Leben erst an. (APA, 28.7.2019)

Foto: APA/GEORG HOCHMUTH