Diese Taille, diese Hüfte! Kim Kardashian wusste sehr genau, was sie tat, als sie bei Jimmy Kimmel in einem Outfit auftrat, das gleichermaßen Lässigkeit und Eleganz signalisierte. Die Kombination aus rasant geschnittenem Oberteil und samtenen Leggings setzte Kardashians Sanduhrsilhouette neben dem Mann im Anzug in Szene. Bis, ja, bis die Königin der Shapewear für Ablenkung sorgte. Sie packte im Gespräch aus, in der Vergangenheit nackt mit Donald Trump telefoniert zu haben.

Kim Kardashian im vergangenen Jahr auf dem Weg in die Jimmy-Kimmel-Show.
Foto: BG017/Bauer-Griffin/GC Images

Kardashian hatte für ihren schlagzeilenträchtigen Auftritt im Fernsehstudio ein passendes, weil ziemlich flexibles Kleidungsstück gewählt. Die Leggings sind gewohnt, zwischen den Welten zu wandeln. Das war nicht immer so. Lange klebten an ihnen unschöne Erinnerungen an die 1980er-Jahre, an ausgeleierte Teile aus Baumwolle und Modelle aus glänzendem Lycra: Nicht jede Trägerin machte in ihnen eine so souveräne Figur wie Jane Fonda in ihren Aerobic-Videos.

Doch das eindrucksvolle Comeback der Radlerhose in den vergangenen Saisonen hat ordentliche Vorarbeit geleistet. Das Kleidungsstück hat vorgeführt, wie man modisch mit der Vergangenheit abschließen kann und sich auf die eigenen Stärken besinnt.

Yoga-Mode von Filippa K.
Foto: Filippa K

Warum soll den Leggings nicht ein ähnliches Schicksal widerfahren? Die funktionieren schließlich heute im Yogastudio genauso gut wie auf der Kimmel-Couch: Je nach Begleitung wirken sie mal sportlich, mal sexy. Beste Voraussetzung für eine Karriere in Hollywood! In L.A. marschieren die Schauspielerinnen seit Jahren nach der Fitnesseinheit in Leggings vor die Kameras der Paparazzi.

Sie wissen, warum. Im Gegensatz zur ausgebeulten Jogginghose lässt sie ihre Trägerinnen in der Öffentlichkeit nicht im Stich: Im besten Fall modelliert sie die Schenkel, statt sie einzuengen.

Die Schauspielerin Juliette Dol kam im Oktober zur Chanel-Show in Leggings des französischen Unternehmens.
Foto: REUTERS/Benoit Tessier

Die Qualitäten der Leggings haben sich bis nach Paris herumgesprochen. Das französische Modehaus Chanel überzog sie mit dem ineinander verschlungenen C, die Schauspielerin Juliette Dol kombinierte sie anlässlich der Show im Grand Palais mit einem schwarzen Blazer und machte klar: Es wird Zeit, den Leggings Respekt zu zollen – als würdige Nachfolge für die Radlerhose. (feld, 21.11.2019)