Apple markiert die Schwarzmeer-Halbinsel auf Druck der Staatsduma in Moskau nun offiziell als russisches Staatsgebiet – zumindest für Nutzer mit dem Standort Russland.

Foto: reuters

Litauen unterstützt die Ukraine im Streit mit dem US-Technologiekonzern Apple um die Zuordnung der Krim zu Russland.

"Wir fordern Apple auf, diesen unwissenden Standpunkt zurückzunehmen, da sich der Status quo auf der Krim nicht geändert hat: Es ist immer noch besetzt von #Russland, es ist das Land der #Ukraine, es sterben immer noch Menschen in diesem Krieg", schrieb Außenminister Linas Linkevicius auf dem Kurznachrichtendienst Twitter.

Russisches Staatsgebiet

Apple markiert die Schwarzmeer-Halbinsel auf Druck der Staatsduma in Moskau nun offiziell als russisches Staatsgebiet – zumindest für Nutzer mit dem Standort Russland. Kiew hatte mit Verärgerung auf diesen Schritt reagiert. Außerhalb Russlands sehen Nutzer die Krim weiterhin als Autonome Republik – aber ohne den Zusatz Ukraine.

Russland hatte sich die völkerrechtlich zur Ukraine gehörende Krim 2014 gegen internationalen Protest einverleibt – und danach von Internetkonzernen unter Androhung hoher Strafen immer wieder gefordert, die Kartenbezeichnungen zu ändern. (APA, 28.11.2019)