In dieser Woche geht es um ein Kleidungsstück, das in der Vergangenheit für viele zu einer Art Lebensabschnittspartner geworden ist. Die Lederjacke wurde meist in jenen Momenten übergestreift, in denen man seiner rebellischen Seite Ausdruck verleihen wollte. Wir erinnern uns: Peter Handke gab mit seinem Stück in den 1970er-Jahren den Literatur-Popstar, Marie Fredriksson verlieh dem eingängigen Hitparaden-Rock von Roxette mit ihrer Bikerjacke ein wenig Härte, Winona Ryder trat in den 1990er-Jahren neben Johnny Depp in besonders schweren Exemplaren auf. Die deutsche Schauspielerin Hannelore Elsner wohnte als TV-Kommissarin zwölf Jahre lang in ihrem breitschultrigen Modell.

Die Beliebtheit des Kleidungsstücks liegt auf der Hand: Die speckige Lederjacke vermittelt Coolness, Ungehobeltheit und Stärke gleichermaßen. Auch das Alter kann ihr nichts anhaben. Mit jeder Gebrauchsspur erscheint sie ein Stück attraktiver.

Hannelore Elsner als Kommissarin Lea Sommer in ihrer Lederjacke.
Pidax Film
Winona Ryder

Nun hat auch die Generation Z ihre Qualitäten erkannt. Bestes Beispiel: die amerikanische Influencerin Reese Blutstein, Jahrgang 1996. Sie hängt sich gerade kastig geschnittene Lederjacken über die Schultern. Ein bisschen sehen sie so aus, als habe Hannelore Elsner in ihnen ihre TV-Gefechte ausgetragen. Oder als habe Blutstein im Kleiderkasten von Winona Ryder gewühlt.

Reese Blutstein im vergangenen Februar während der New Yorker Modewoche.
Foto: Daniel Zuchnik/Getty Images

Auffällig ist jedenfalls: Die Lederjacke bewegt sich langsam, aber sicher aus der Komfortzone heraus. Es dreht sich nicht mehr nur alles um das Modell Bikerjacke. Die hatte sich in den vergangenen Jahren zu Everybody's Darling entwickelt: Zu Beginn der 2010er-Jahre war sie nicht wegzudenken aus den Modeblogs, 2012 warf sich Leandra Medine, die Erfinderin der Website "Manrepeller", ein weißes Exemplar übers Hochzeitskleid, was für ein Statement!

Bikerjacke mit Puffärmeln von Versace für das Frühjahr 2020.
Foto: APA/AFP/MIGUEL MEDINA

Heute hingegen haben Lederjacken gepuffte Ärmel oder treten in Blazer-Form auf. Diese neue Vielfalt lohnt sich zu entdecken. (Anne Feldkamp, 12.12.2019)