Egal ob Paris, Berlin oder Mailand: Während der Fashion Weeks – derzeit ist die Modewelt in Paris versammelt – ist die Gesichtsmaske das Accessoire der Stunde. Die Besucher wollen sich vor dem Coronavirus schützen und tragen deshalb immer häufiger Mundschutz. Die Masken sind dabei aber nicht nur medizinisches Mittel zum Zweck, sondern werden oft modisch in die Outfits eingebaut. Auch auf den Laufstegen und hinter den Kulissen sind die Masken omnipräsent. Die Bildergalerie zeigt einige Kreationen.

Eine Besucherin der Londoner Fashion Week macht den Mundschutz zum Key Piece seines Outfits.

Foto: REUTERS/Henry Nicholls

Strass-Steinchen oder Boho Chic? Diese Besucher der Mailänder Modewoche zeigen: der Mundschutz kann stilistisch ganz verschieden interpretiert werden.

Foto: EPA/Matteo Bazzi

Kein aufgesetztes, sondern ein aufgedrucktes Lächeln zeigt diese Besucherin der Modewoche in London den Fotografen.

Foto: REUTERS/Henry Nicholls

Auf Wangenküsschen verzichteten diese Besucherinnen der Fashion Week in London heuer. Auch sie gingen auf Nummer Sicher und tragen Mundschutz.

Foto: EPA/Will Oliver

Während der Dolce&Gabbana-Schau in Mailand waren Schutzmasken im Publikum keine Seltenheit.

Foto: AFP/Andreas Solaro

Giorgio Armani ließ seine Kollektion am Sonntagnachmittag nur mehr ohne Publikum präsentieren. Bei der Ankunft trägt er noch das medizinische Modell. Ob er bei seiner nächsten Schau schon einen Eigenentwurf überziehen kann?

Foto: Reuters/Garofalo

Das Label Damur hat diesen Trend schon erkannt – und in Berlin ein Model mit Mundschutz auf den Laufsteg geschickt.

Foto: EPA/Omer Messinger

Marine Serre war damit sogar noch früher dran – dieser Entwurf ist in Paris schon vor einem Jahr präsentiert worden. Das Coronavirus war damals noch kein Thema. Jetzt dürfte die Nachfrage nach den Modellen noch einmal gestiegen sein. (Antonia Rauth, 26.02.2020)

Weiterlesen:

Aktuelle Berichterstattung zum Corona-Virus

Modische Fieberkurve in Mailand: Ein Rückblick auf die Shows

Foto: APA/AFP/Francois Guillot