Foto: Reuters

Liebe Leserin, lieber Leser,

an einigen Orten fehlt es an Ausrüstung, um sich und andere vor der Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen. Das soll auch bei Amazon-Logistikstandorten in den USA der Fall sein. Mitarbeiter, die gegen diesen Zustand demonstriert haben, werden nun entlassen. Außerdem steigt die Nutzung von Mobilfunk deutlich an, die ÖVP will nichts genaueres zu Überwachungsmaßnahmen sagen und immer wieder kämpfen die Organisatoren von Videochats mit Trollen. Hier sind die Nachrichten des Tages!

Amazon-Mitarbeiter demonstrieren gegen fehlenden Schutz – und werden entlassen

Mobilfunker A1 und Hot stark nachgefragt, Magenta mit Kurzarbeit

ÖVP will sich nicht eindeutig zu Datenschutz und Überwachung äußern

"Zoombombing": Trolle brechen in Videochats ein

Astrophysiker plante Corona-Gadget und endete mit Magneten in der Nase im Spital

"Stopp Corona"-App: User zweifeln an Praxistauglichkeit

Mit Lasertechnik und Trackpad: Das neue Apple iPad Pro im Test