Zeigt sich über den Start von Quibi zufrieden: CEO Meg Whitman.

Foto: REUTERS/Steve Marcus

Schnelle Happen, sprich "Quick Bites" mit maximal zehn Minuten Länge, serviert die neue Unterhaltungsplattform Quibi seit 6. April in den USA. Rund 1,7 Millionen Downloads verzeichnete Quibi in der ersten Woche, berichtet nun Digital TV Europe. Damit habe man die Erwartungen übertroffen, wird Quibi-CEO Meg Whitman zitiert.

Analysten seien für die Debütwoche von 1 bis 1,5 Millionen Downloads ausgegangen, heißt es in dem Bericht. Es wird geschätzt, dass in den ersten 24 Stunden rund 300.000 Downloads erfolgten.

Dennoch sage der Start des Formats, das sich ausschließlich an Smartphones richtet, nichts über einen längerfristigen Erfolg aus, so Digital TV Europe. Derzeit gebe es etwa ein 90-tägiges kostenfreies Lockangebot sowie eine Gratismitgliedschaft für bestimmte T-Mobile-Kinden. Quibi will keine Abonnentenzahlen bis zum Ende der ersten Probephase bekannt geben. (red, 15.4.2020)