Burger King unterzieht seinen Markenauftritt einem Rebranding.

Foto: Reuters/RBI/BURGER KING

Wien – Die Fastfood-Kette Burger King unterzieht ihre Markenidentität dem ersten vollständigen Rebranding seit über 20 Jahren. Die bereits seit dem Jahre 1954 bestehenden Markenwerte würden "keinesfalls adaptiert – vielmehr handelt es sich um eine Weiterentwicklung, die die Qualität und Authentizität unterstreicht", heißt es in einer Aussendung.

Neben dem Logo erscheinen demnach künftig alle Touchpoints zum Kunden – von den digitalen Kanälen, über die Mitarbeiteruniform bis hin zum Branding des Restaurants – im neuen Look. Der neue Markenauftritt wurde in-house vom Designteam rund um Raphael Abreu, Head of Design bei Restaurant Brands International, der Dachgesellschaft von Burger King, entwickelt und umgesetzt.

Im Mittelpunkt steht das neue Logo, das an das "alte" Logo aus den 1990er-Jahren erinnere. Mit "klarer Formgebung und einer deutlich satteren Farbwahl" solle es jedoch "wesentlich selbstbewusster" erscheinen. (red, 8.1.2021)