Yahoo verabschiedet sich von Yahoo Answers.

Foto: Reuters

Ein Stück Internetgeschichte verlässt das World Wide Web. Yahoo Answers ist eine der am längsten existierenden Q&A-Plattformen des Internets. Nun wurde das Ende des Forums angekündigt, das für so manche unsinnigen Fragen und Antworten berühmt war. Am 4. Mai 2021 wird der Betrieb der Webseite und ihres Archivs eingestellt.

Archiv wird unzugänglich

Auf der Startseite von Yahoo Answers befindet sich seit Montag ein Hinweis auf die nahende Stilllegung der Webseite. Schon ab dem 20. April wird es nicht mehr möglich sein, neue Fragen einzureichen. Nutzer, die Zugriff auf ihre Daten erlangen möchten, können diese bis zum 30. Juni herunterladen. Danach werden alle Fragen, Antworten, und Bilder, die von Nutzern generiert wurden, nicht mehr zugänglich sein, schreibt Yahoo im FAQ.

Ressourcen für andere Produkte

In einer Benachrichtigung für registrierte Nutzer gibt Yahoo Details zum Grund für das Ende der Plattform preis. Yahoo Answers sei lange Zeit ein wichtiger Bestandteil der Produktpalette des Unternehmens, das 2017 von Verizon übernommen wurde, gewesen, doch über die Jahre habe es an Beliebtheit verloren, schreibt das Team des Forums. Nun wolle man die Ressourcen des Unternehmens für andere Produkte einsetzen, berichtet "The Verge".

Verschwörungserzählungen

2005 ging Yahoo Answers das erste Mal online und galt lange Zeit als Anlaufstelle für alle Fragen, die mit einer einfachen Google-Suche nicht gelöst werden konnten. In den letzten Jahren entwickelte sich das Forum jedoch zunehmend zum Meinungsportal für politische Fragen und Verschwörungstheorien.

Unter dem Reiter "Entdecken" lassen sich aktuell populäre Diskussionen finden, darunter etwa Fragen über George Floyds Tod, die Manipulation der US-Wahlen und Gerüchte um US-Präsident Joe Biden. Auch wird über die Zukunft der Community diskutiert und Vermutungen über den Grund der Abschaltung Yahoo Answers aufgestellt.

Foto: Screenshot


Foto: Screenshot


Foto: Screenshot

Internetkultur

Mit dem Ende der 15 Jahre alten Plattform geht auch ein Stück Internetkultur, die in der Vergangenheit oft in Form von Memes und Youtube-Videos zu finden war, verloren. Mit 40 Millionen Aufrufen ist diese Sammlung fehlerhaft formulierter Fragen zum Thema Schwangerschaft eines der berühmtesten Videos, für die Yahoo Answers Stoff lieferte.

J.T. Sexkik

(hsu, 06.04.2021)