Endlich zeigt sich der Frühling von seiner besten Seite. Vor allem für die Schönwetter-Radfahrer und -Radfahrerinnen ein willkommener Anlass, den Drahtesel aus dem Keller zu holen und einen Ausflug zu machen. Doch während viele Menschen bereits im Besitz eines Rads sind, sind andere seit Wochen oder Monaten auf der Suche nach einem neuen.

Der 3. Juni ist der Welttag des Fahrrads.
Foto: alvarez Getty Images

Ob Stadt- oder Trekkingrad, Mountainbike oder Rennrad – viel Auswahl gibt es momentan kaum. Denn seit der Corona-Krise ist die Nachfrage nach allen Ausführungen und Preisklassen extrem gestiegen. Oft gibt es in den Geschäften nur noch eine kleine Auswahl. Dabei sollte man dennoch vor allem bei der Rahmengröße keine Kompromisse eingehen und keine voreiligen Kaufentscheidungen treffen. Auch was die generelle Ausstattung wie Bremsen oder Schaltung betrifft, ist es von Vorteil, eine Beratung von Expertinnen und Experten in Anspruch zu nehmen. Eine Probefahrt sollte ebenfalls gemacht werden. Auch beim Kauf von gebrauchten Rädern empfiehlt sich eine genaue Überprüfung des Zustands. Dieser User ist jedenfalls auf diesem Weg fündig geworden:

Welche Empfehlungen und Tipps haben Sie für die Anschaffung eines Rads?

Worauf sollte man besonders achten? Welches Rad besitzen Sie? Haben Sie Erfahrungen mit dem Kauf eines gebrauchten Rads? Teilen Sie diese im Forum! (mawa, 3.6.2021)