Der legendäre Moderedakteur ist am Dienstag in einem New Yorker Krankenhaus gestorben.

Foto: AP Photo/Mark Lennihan

In einer Bibliothek blätterte er das erste Mal durch eine Ausgabe der "Vogue", und um den zehnjährigen André Leon Talley war es geschehen. Das Magazin ließ ihn von einer Welt des Luxus und der Mode träumen, er beschloss: Ich will Teil dieser schillernden Welt sein.

Dass der Modejournalist und Stylist über Jahrzehnte zum festen Bestandteil der weißen Luxusmodeindustrie wurde, war nicht vorhersehbar. Am 16. Oktober 1948 in Washington, D.C., geboren, wuchs Talley hauptsächlich bei seiner Großmutter in Durham in North Carolina auf. Seine Karriere begann er als 25-Jähriger mit einem Praktikum bei Diana Vreeland am Kostüminstitut des Metropolitan Museum of Art, sie empfahl ihn an Andy Warhols "Interview Magazine". Talley schrieb danach für unzählige US-Magazine, das Branchenblatt "Women's Wear Daily", das "W Magazine", die "New York Times", bevor er 1983 bei der amerikanischen "Vogue" anheuerte.

Dort arbeitete er eng mit Chefredakteurin Anna Wintour zusammen, prägte das Magazin in den 1980er- und 1990er-Jahren als Kreativchef und Autor. Lange war Talley der einzige schwarze Modejournalist in der ersten Reihe, er setzte sich für Diversität auf den Laufstegen und hinter den Kulissen ein.

"Vogue"-Chefin Anna Wintour und André Leon Talley 2007 während der New York Fashion Week, damals war er "Editor at Large" bei dem Modemagazin.
Foto: AP Photo/Diane Bondareff

Und er brachte es über die Branche hinaus zu einiger Bekanntheit. Der knapp zwei Meter große Hüne saß bei internationalen Modeschauen neben Wintour in der Front Row. Seine bissigen Kommentare, seine Präsenz, die exzentrischen Auftritte in maßgeschneiderten Kaftanen und Capes trugen zu seiner Prominenz bei. Aber auch seine Tätigkeit als Red-Carpet-Reporter für die Met-Gala und sein Engagement als Juror für die Sendung "America's Next Top Model". Nach einem Intermezzo beim "W Magazine" kehrte er zur "Vogue" zurück, wo er bis 2013 arbeitete.

Zuletzt erregte sein Buch "The Chiffon Trenches" Aufsehen. Der Modejournalist hatte über seine Erfahrungen mit Rassismus in der Branche und Streitigkeiten mit Anna Wintour ausgepackt. André Leon Talley starb am Dienstag im Alter von 73 Jahren in einem Krankenhaus in White Plains, New York, bestätigte sein Literaturagent David Vigliano der Zeitung "USA Today". (feld, 19.1.2022)