Julee Cruise 1989 mit Regisseur David Lynch (links) und Komponist Angelo Badalamenti.

Foto: Getty Images

Ohne die atmosphärisch hochgradig aufgeladene Filmmusik des Komponisten Angelo Badalamenti und den ätherischen Engelsgesang von Julee Cruise wäre der Erfolg der Fernsehserie Twin Peaks des Regisseurs David Lynch 1990 sehr wahrscheinlich kleiner ausgefallen. Die Vokalversion des Titelmotivs Falling mit einem Text des Filmemachers jedenfalls geriet zum weltweiten Erfolg.

1956 in Iowa geboren, startete Cruise ihre Arbeit für Lynch und Badalamenti schon 1996 für den Film Blue Velvet und dem Song Mysteries of Love. Als Sängerin und Schauspielerin tauchte sie nicht nur in der ursprünglichen TV-Serie, sondern später auch im Kino in Twin Peaks: Fire Walk With Me und 2017 in der späten dritten Staffel Twin Peaks: The Return auf.

Serge K

Ihre sphärische Gänsehautstimme kam 1991 auch im Film Until The End of The World von Wim Wenders mit dem Elvis-Presley-Titel Summer Kisses, Winter Tears zum Einsatz. Julee Cruise veröffentlichte neben diversen kurzfristigen Kollaborationen und als Toursängerin für ihre Lieblingsband The B-52's auch einige Soloalben: Floating Into The Night, The Voice of Love, The Art of Being a Girl, zuletzt 2011 My Secret Life.

2018 erkrankte Julee Cruise an Lupus. Nun ist sie im Alter von 65 Jahren gestorben. (red, 10.6.2022)