Einen Kaffeehausbesuch mit dem Kauf von frischen Blumen verbinden – das ist ein Trend in New York. Immer mehr neue Cafes sind gleichzeitig auch Blumengeschäfte – PlantShed auf der Upper West Side, Remi in Midtown und Bohaus in Brooklyn beispielsweise.

Die Inhaber können ihr Einkommen so aus mehreren Quellen generieren und die Besucher ihren Kaffee zwischen bunten Blumen und grünen Gewächsen genießen – Dutzende Instagram-taugliche Motive inklusive.

Kaffee mit Blume: In New York nicht nur im Milchschaum Trend.
Foto: Reuters/mwangi

Ein Cafe in SoHo hat den Trend auf die Spitze getrieben und verkauft neben Essen und Trinken nicht nur Blumen, sondern auch noch Einrichtungsgegenstände und Dekorationsstücke. Alles Geschirr und Besteck, was auf den Tisch kommt, können die Besucher von La Mercerie gleich mitnehmen – gegen Bezahlung, selbstverständlich. (APA, 13.3.2019)