Das größte (zusammenhängende) Skigebiet der Welt

Um den Titel des größten Skigebiets der Welt streiten sich Les 3 Vallées – Val Thorens/Les Menuires/Méribel/Courchevel und Les Portes du Soleil. Les 3 Vallées in Frankreich kommt immerhin auf eine – zusammenhängende – Pistenlänge von 600 Kilometern. Wem das noch nicht reicht, der findet noch einmal weitere 200 Kilometer an Skirouten. Durch die Lage in 1.300 bis 3.200 Metern Seehöhe ist das Skigebiet dank mehrerer Gletscher von November bis Mai sehr schneesicher und ist auch bei Tiefschneefahrern und Freeridern sehr beliebt.

Das Val Thorens ist Teil des größten zusammenhängenden Skigebiets der Welt.
Foto: Getty Images/iStockphoto/borchee

Les Portes du Soleil, ein französisch-schweizerisches Skigebiet, gehört mit seinen 650 Pistenkilometern und zwölf Skiorten zweifelsohne ebenfalls zu den europäischen Skigebiet-Superlativen. Das Skigebiet liegt auf 930 bis 2.460 Metern, und zu den berühmtesten Pisten dort gehören sicher Le Mur und La Coup du Monde. Einstündige Abfahrten gibt es in dem Skigebiet übrigens gleich mehrfach. Das Skigebiet ist aber eben nicht vollständig zusammenhängend.

Höchstgelegenes Skigebiet Europas

Insgesamt gibt es in Europa 3.648 Skigebiete. Das höchstgelegene ist dabei das Skigebiet Zermatt/Breuil-Cervinia/Valtournenche – Matterhorn. Mit 3.899 Metern hat es die höchste Skipiste beziehungsweise den höchsten Skilift. Hier erleben Skifans mit 51 Liften und 322 Kilometern Piste viel Spaß im Winter.

Skifahren mit Blick aufs Matterhorn.
Foto: Getty Images/mbbirdy

Die höchstgelegene Hütte der Alpen

Mitten im Unesco-Weltnaturerbe Jungfrau-Aletsch befindet sich auf 3.657 Metern die Mönchsjochhütte, die höchstgelegene bewirtschaftete Hütte der Alpen. Von der Hütte aus haben Besucher einen tollen Ausblick auf die Gletscher und Gipfel der Berner und Walliser Alpen. Das bekannte Jungfraujoch ist nur circa 45 Minuten Fußweg von der Hütte entfernt, dort befindet sich zudem der höchstgelegene Bahnhof Europas.

Die höchstgelegene Seilbahn Europas

Die Bergbahn Matterhorn Glacier Ride ist die höchstgelegene Seilbahn Europas und kann mit rund 27 Kilometern pro Stunde 2.000 Touristen innerhalb einer Stunde auf eine Höhe von rund 4.000 Meter bringen. Dank der Rundum-Panoramaverglasung und eines Bodens, der im Laufe der Fahrt transparent wird, genießen Wintersportfans während der neunminütigen Fahrt einen spektakulären Ausblick auf das hochalpine Bergpanorama.

Matterhorn Glacier Ride.
DW Deutsch

Die längste schwarze Piste der Alpen

Als längste schwarze Abfahrt der Alpen gilt die Sarenne im Skigebiet Alpe d'Huez in Frankreich. Über 16 Kilometer schlängelt sich die Sarenne ihren Weg vom Gipfel des Pic Blanc (3.330 Meter) bis hinab nach Alpe d'Huez. Mehr als 1.800 Höhenmeter werden dabei überwunden. Obwohl die Abfahrt auch über moderate Teilstücke verfügt, wird sie vor allem aus einem Grund als schwarze Piste eingestuft: Wenn man einmal drauf ist, gibt es kein Zurück mehr – es gibt weder Lifte zum Umkehren noch Skihütten für einen Einkehrschwung. Ausdauer und Fitness sind daher gefragt.

Die Sarenne im Skigebiet Alpe d'Huez.
Sergey Kurdyukov

Die längste rote Piste Europas

Sie gilt als eine der schönsten Abfahrten überhaupt und ist unglaublich lang – die längste rote Piste Europas. Im Skigebiet Zermatt-Matterhorn können Skifans ganze 25 Kilometer Pistenspaß am Stück erleben. Vom höchsten, mit der Seilbahn erreichbaren Punkt Europas auf 3.883 Metern Höhe geht es über 2.300 Höhenmeter vorbei an der spektakulären Ostwand des Matterhorns bis nach Zermatt hinunter.

Der längste Schlepplift der Welt

In der Nähe von Zermatt befindet sich der auch der Schlepplift Gandegg, der vom Trockenen Steg bis zur Talstation des Skilifts Testa 1 führt. Mit 2.899 Metern ist er tatsächlich der längste Schlepplift der Welt. Skifahrer werden hier rund 15 Minuten mit den T-Bügeln nach oben gezogen.

Erfordert Stehvermögen: der längste Schlepplift der Welt.
mawid81

Die steilste Skipiste Europas

Mit einem maximalen Gefälle von 85 Prozent werden die Steilhänge gleich nach dem Start in der Mausefalle in Kitzbühel außerhalb des Abfahrtsrennens nur als Skiroute freigegeben. Von der "Streif-Familienabfahrt", die die klassischen Schlüsselstellen umfährt, können Pistenfahrer einen Blick auf die Steilhänge erhaschen.

Steil, steiler, Streif.
Hahnenkamm-Rennen Kitzbühel

Das Skigebiet mit den meisten schwarzen Pisten Europas

Es gibt mehrere Skigebiete, die für besonders erfahrene Skifahrer geeignet sind, weil sie viele anspruchsvolle Pisten haben. Darunter sind Davos mit insgesamt 75 schwarzen Pistenkilometern und Andermatt mit insgesamt 65 schwarzen Pistenkilometern. Als echter Geheimtipp gilt das Skigebiet Drei Zinnen in den Dolomiten mit 11,4 Kilometern schwarzer Piste, da es im Vergleich zu den anderen Gebieten deutlich weniger überfüllt ist. (red, 24.1.2020)