Phil Spencer ist ein FPS-Fan.

Foto: Dan Steinberg/Invision/AP

Xbox-Chef Phil Spencer hat sich in der ewigen Diskussion zwischen Bildwiederholungsrate und Auflösung auf erstgenannte Seite gestellt. Die kommende Xbox Series X soll demnach möglichst viele FPS mit sich bringen. Im Interview mit Stevivor sagte Spencer, dass man einen klaren Fokus darauf gelegt habe, wie sich Spiele anfühlen.

Bis zu 8K Auflösung

Die anstehende Konsole soll theoretisch eine Auflösung von bis zu 8K mit sich bringen. Geht es nach Spencer, ist die Bildwiederholungsrate aber vorzuziehen. Dies sei ein Learning aus der aktuellen Generation gewesen, bei dem man an einem Punkt angekommen ist, bei dem Spiele bereits "unglaublich gut aussehen".

Fokus auf Spielgefühl

Spencer will allerdings, dass die Games nicht nur hinsichtlich der Optik überzeugen, sondern auch im Zusammenhang mit dem Spielgefühl. Mit der aktuellen Generation sei dies angesichts der CPU und GPU jedoch nicht mehr möglich. Diese sollen zu wenig Leistung liefern, um das Gefühl und die Bildrate zu erreichen, die man anstrebt.

Xbox Series X kommt heuer

Microsofts Xbox Series X erscheint Ende 2020. Der Hersteller hat bereits das Design gezeigt und einen ungefähren Leistungsrahmen vorgegeben. Zum Preis und den präzisen Leistungsdaten hat man bislang nichts kommuniziert. Sony hat bis dato noch nicht gezeigt, wie die PS5 aussieht. Die Vorstellung der Konsole dürfte aber in Bälde passieren. (dk, 30.1.2020)