Um festzustellen, ob jemand aktuell an Covid-19 erkrankt ist, kommt ein PCR-Test zum Einsatz. Dafür werden Proben mittels Nasen- oder Rachenabstrich entnommen.

Foto: reuters

Rund 380.000 Covid-Testungen gab es laut Gesundheitsministerium schon in Österreich. Darunter sind neben Verdachtsfällen auch Menschen in Alten- und Pflegeeinrichtungen. Rund um das Prozedere gibt es viele Geschichten. Jeder scheint zumindest eine Person zu kennen, die bereits getestet wurde und davon Gutes und weniger Gutes zu berichten hat.

Der Test wurde rasch durchgeführt, auch das Ergebnis war wenig später da – das ist der Idealfall. Doch weitererzählt oder in den Medien berichtet werden vor allem jene Fälle, in denen die Betroffenen länger als versprochen warten mussten oder gar kein Ergebnis bekommen haben, zumindest bis sie selbst danach gefragt haben. Die Ausnahmesituation ist eben auch für die Behörden eine Herausforderung. Zudem sind viele Akteure gleichzeitig tätig.

Wie haben Sie es erlebt?

Sind Sie einer der 380.000 bisher Getesteten? Waren Sie ein Verdachtsfall? Wie ist der Test abgelaufen? Wie lange haben Sie auf den Test und das Ergebnis gewartet? Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns! (bere, 22.5.2020)