Man müsste sie pausenlos beobachten – Kleinkinder. Aber auch Eltern müssen mal kurz auf die Toilette, das Essen zubereiten oder kurz mal im Internet etwas nachschauen. Und diese paar Minuten reichen für die Kleinen, um Mama und Papa in Angst und Schrecken zu versetzen oder die Wohnung in ein Chaos zu verwandeln. Diesen kurzen Augenblick nutzen sie, um Eier mit Mehl auf dem Küchenboden zu vermanschen oder der Wohnzimmerwand mit Edding ein Bild für die Ewigkeit zu verpassen. Wer mit Kindern einen Haushalt teilt, weiß: Je ruhiger Kinder spielen, desto verdächtiger ist es, und mit großer Wahrscheinlichkeit wird gerade etwas ausgeheckt.

Unschuldig schauen können sie, die Kleinen – vor allem nach einer Sauerei mit den Fingerfarben.
Foto: BanksPhotos Getty Images

Solange sich keiner verletzt, nimmt man diese Ruhe für ein paar Minuten gerne einfach an, auch wenn man weiß, dass vielleicht gerade die Fliesen des Badezimmers mit Zahnpaste "geputzt" werden. Auf Buzzfeed schildern Eltern, was ihre Kinder in so manchen unbeobachteten Moment angestellt haben:

"Ich ging zur Toilette und ließ das Neugeborene auf einer Decke auf dem Boden mit einem großen flauschigen Teppich schlafen. Mein Dreijähriger sah daneben fern. Als ich zurückkam, fand ich das Baby im Teppich eingerollt vor wie eine Leiche. Und der Dreijährige sitzt drauf, mit einem Kissen unter sich. Ich weiß immer noch nicht, wie er das überhaupt geschafft hat – geschweige denn so schnell – und wie das Baby völlig gechillt und unversehrt bleiben konnte."

"Als unsere Tochter ungefähr drei und unser Sohn zwei Jahre alt war, ging meine Frau in die Garage, um eine Tiefkühlpizza aus der Tiefkühltruhe zu holen. Eines der Kinder schloss die Tür und sperrte meine Frau in der Garage ein. Meine Frau war nicht amüsiert. Sie holte einen Schraubenzieher aus dem Werkzeugkasten und schaffte es, die Tür aufzuschließen. Das alles dauerte ungefähr 15 Minuten. Als sie das Haus betrat, sahen die Kinder sich in ihrem Zimmer Cartoons an und aßen Kekse, die sie stehlen konnten. Sie hätten sie die ganze Nacht eingesperrt gelassen. Seitdem haben wir einen Ersatzschlüssel in der Garage versteckt."

"Mein Kind holte ein Stück Butter aus dem Kühlschrank und warf es in das Aquarium. Minuten später schwammen alle Fische tot im Aquarium. Das war das letzte Mal, dass wir Fische hatten."

Was haben Ihre Kinder schon angestellt, als Sie einen Augenblick abgelenkt waren?

Erzählen Sie davon, wie Ihre Kinder die unbeobachteten Momente schon genutzt haben! (wohl, 27.10.2021)